Eintrichtungstipps für Altbauwohnungen

Eintrichtungstipps für Altbauwohnungen

Altbauwohnungen einrichten

In Wien gibt es sehr viele Altbauwohnungen, die ihren Mieterinnen und Mietern einige interessante Details bieten. Sehr schön sind die hohen Decken, der Stuck, die Kastenfenster und der Parkettboden. Man muss jedoch mit diesen Details arbeiten können und die richtigen Einrichtungen wählen, denn manche Altbauelemente machen das Einrichten nicht gerade einfacher.

Einrichtungstipps für hohe Räume

Für Räume mit hohen Decken sollte die Einrichtung besonders gut geplant werden, damit diese Zimmer nicht leer wirken. Gerade in Wiener Altbauwohnungen gibt es oft Deckenhöhen von über drei Meter – hierzu sollte man sich überlegen, wie hier mit Farben, Beleuchtung und Möbel entsprechend gearbeitet werden kann, damit die Räume bestmöglich zur Geltung kommen, aber auch praktisch nutzbar sind. Damit ein Zimmer mit einer hohen Decke nicht wie eine Halle wirkt, kann man die Decke dunkel streichen. Je dunkler die Farbe, umso tiefer wirkt die Decke. Diesen Effekt kann man noch so verstärken, dass man die Stuckleiste ebenso dunkel streicht – insgesamt ist dieser Tipp aber wohl eher für Wagemutige geeignet und auch Vermieter sind hier vorab zu kontaktieren.

Bei der Wandgestaltung kann man beispielsweise mit kräftigen Farben und großen Mustern sowie mit Querstreifen arbeiten. Die Farben und Tapeten müssen nicht bis ganz nach oben reichen. Gut geeignet sind hier auch Dekorleisten, Wandtattoos oder große Bilder, die in entsprechenden Rahmen gut zur Geltung kommen.

http://eresnetservicescontent.blob.core.windows.net/images/6642/L10_ANGbg68JLr.jpg
Bild: Huber Immobilien, Quelle: immobilien.net

Gemütlichkeit kann durch weiche Polstermöbel, flauschige Teppiche und Accessoires aus ansprechenden Textilien erzielt werden. Die Einrichtung kann durchaus mit intensiven Farben kombieniert werden. Sehr hilfreich sind hohe, schlanke Möbel und unterschiedlich hohe Regale, die bei entsprechender Deckenhöhe gut zur Geltung kommen.

Ideal für Räume mit hohen Decken sind auch Hängeleuchten. Wenn man ein großes Zimmer einrichtet, kann man auch mehrere Leuchten in unterschiedlichen Höhen positionieren.

Parkettboden in Altbauwohnungen

In den Altbauwohnungen gibt es meisten ein Parkettboden und dieser muss bei der Raumgestaltung natürlich ebenfalls berücksichtigt werden. Dasselbe gilt dann auch für die alten Türen und Fenstern, die in Altbauwohnung häufig vorhanden sind. Für diejenigen, die eher eine ausgeglichene Atmosphäre mögen, wäre es natürlich ideal die Möbel und das Parkett in gleicher Holzart oder Farbgebung zu kombinieren. Möglich ist aber natürlich auch eine moderne Kombination von hell und dunkel. Wenn man also ein sehr dunkles Parkett hat, kann man sich helle Möbel kaufen und umgekehrt. Auf keinen Fall sollte man jedoch jedes Möbelstück in andere Holzfarbe in ein Zimmer hinstellen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann hauptsächlich auf weiße Einrichtungsgegenstände setzen. Diese wirken in Altbauwohnungen fast immer gut und harmonieren meist auch mit dem Parkettboden problemlos.

 

Ähnliche Beiträge

In 6 Schritten zur Studentenwohnung

In 6 Schritten zur Studentenwohnung FindMyhome.at hat die sechs wichtigsten Tipps für dich, mit...

Weiterlesen

15 Jahre FindMyHome.at

15 Jahre FindMyHome.at Unser Kooperationspartner, FindMyHome.at, feiert 15. Geburtstag. Zeit also,...

Weiterlesen

Designermöbel zum kleinen Preis – geht das?

Designermöbel zum kleinen Preis – geht das? Echte Designermöbel  sind für viele Menschen ein...

Weiterlesen