Mietpreise in Wien – Statistik

Mietpreise in Wien – Statistik

Mietpreise in Wien – Statistik über Mieten in Wien

Die Mietpreise in Wien waren in den letzten Tagen wieder in aller Munde, auch die Politik nimmt sich langsam aber doch dem Thema des leistbaren Wohnens an. Das nehmen wir als Anlass, um die Mietpreise in Wien wiedereinmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Von immosuchmaschine.at haben wir umfassende Daten über die durchschnittlichen Mieten in Wien zur Verfügung gestellt bekommen.

Statistik: durchschnittliche Mieten in Wien

Wie kommt die nachstehende Statistik über die durchschnittlichen Mieten in Wien zustande? Wir haben nicht die Nettomieten betrachtet, sondern die Bruttomiete inklusive Betriebskosten – das ist jener Wert, der bei fast allen Immobilieninseraten angegeben ist. Wir denken, dass die Bruttomiete inklusive Betriebskosten, ohne Strom, Wasser und Heizkosten, einen Wert darstellen, der die Realität besser abbildet, als ein Vergleich der Nettomieten.

Für die Statistik über Mietpreise in Wien wurden hunderte Immobilien-Inserate von unterschiedlichen Immobilienplattformen herangezogen, um ein möglichst repräsentatives Ergebnis zu erreichen. Gemeindebauwohnungen und Genossenschaften wurden aussortiert, eine völlige Fehlerlosigkeit kann aber selbstverständlich nicht garantiert werden.

Die nachstehende Grafik zeigt, geordnet nach Bezirken, die durchschnittliche Bruttomiete inklusive Betriebskosten pro Quadratmeter in Wien, geordnet nach Bezirken:

Mietpreise in Wien, durchschnittliche Miete Wien
Abbildung (c) mietguru.at, durchschnittliche Miete in Wien

Mietpreise in Wien – Ergebnisanalyse

Auf der Abbildung ist klar erkennbar, dass die Mietpreise im 1. Bezirk in Wien nach wie vor am höchsten sind. Hier liegt die durchschnittliche Miete pro Quadratmeter nur knapp unter 20 Euro. Auf Platz zwei folgt der 19. Bezirk, Wien Döbling, mit Mietpreisen deutlich über 15 Euro pro Quadratmeter.

Interessant ist auch, dass die Bezirke innerhalb des Gürtels, abgesehen vom 1. Bezirk, alle in etwa auf dem gleichen Niveau liegen, bei knapp unter 15 Euro pro Quadratmeter, wobei die Bezirke 1040, 1070 und 1080 etwas höher durchschnittliche Mieten aufweisen, als beispielsweise Wien Alsergrund.

Die günstigsten Mieten pro Quadratmeter findet man im 11. Bezirk, Wien Simmering, wo die durchschnittliche Miete nur knapp über 10 Euro pro Quadratmeter liegt. Bei den Bezirken am Stadtrand ist neben Döbling auch Währing eher teuer, während Wien Penzig eine durchschnittliche Miete von deutlich unter 15 Euro pro Quadratmeter erreicht.

Immobilien in Wien

Wer eine günstige Wohnung finden möchte, der schafft das im Normalfall in fast allen Bezirken in Wien, sofern genügend Zeit und Geduld vorhanden sind. Bei der Erstellung der Statistik über Mietpreise in Wien wurde auch ersichtlich, dass es in fast allen Bezirken Ausreißer nach oben gibt, was uns wenig überraschte. Aber auch besoders günstige Mieten pro Quadratmeter waren in manchen Bezirken dabei. Das zeigt, dass für all jene, die eine möglichst günstige Wohnung in Wien finden möchten, auch Chancen bestehen.

Wer nicht selbst auf Wohnungssuche gehen möchte, kann unser kostenloses Such-Service nutzen. Sende uns einfach eine Mail mit den Eckdaten deiner gesuchten Traumwohnung an immofinder@outlook.com und wir schicken dir passende Inserate zu.

Weitere Informationen und umfassende Statistiken über Mietpreise in Wien findest du auch auf mietpreise-wien.at


Schon Facebook-Fan? 
Hier gehts zu unserer Fanpage!

 

 

Ähnliche Beiträge

Günstigen Sommer in Wien verbringen

Günstigen Sommer in Wien verbringen Wien ist zu Recht die lebenswerteste Stadt der Welt, doch...

Weiterlesen

Mit kleinem Budget in Wien leben

Mit kleinem Budget in Wien leben Wien ist eine Weltstadt und wenn schon die Mieten konstant...

Weiterlesen

City Life Apartments Wien – perfekt für deinen Frühling

City Life Apartments Wien – perfekt für deinen Frühling Brickstone-Gebäude sind in Wien leider...

Weiterlesen