Was kostet ein Umzug? Mit diesen Kosten kannst du rechnen

Was kostet ein Umzug? Mit diesen Kosten kannst du rechnen

Ein Umzug ist immer ein Neubeginn. Die Freude ist meistens groß, der Aufwand auch. Um deine Planung zu erleichtern, findest du hier alles für eine Kosteneinschätzung.

Fotocredit: Brandable Box on Unsplash

Kalkulation eines Umzugs

Die Größe des Umzugs bestimmt natürlich auch den (preislichen) Aufwand. Ein privater Umzug mit Transporter kommt meistens günstiger, wenn es sich um wenige Kartons bzw. Möbel handelt und genügend freiwillige Helfer:innen anpacken. Für Umzugskartons bezahlst du in der Regel 10-30 Euro pro Zimmer.

Übersiedlung mit Umzugswagen

Die Preise variieren je nach Anbieter, liegen aber zwischen 50 und 150 Euro pro Tag. Tank- und Versicherungskosten variieren. Rechne außerdem mit einer Kaution, dazu braucht man meistens eine Kreditkarte.

Kosten einer Umzugsfirma 

Du willst Profis engagieren und deinen Umzug erleichtern? Umzugsfirmen berechnen ihre Preise in der Regel nach Quadratmetern gestaffelt sowie zusätzliche Aufwände. Umzüge in einem engeren Umkreis beginnen bei 400 Euro. Ein Langstreckenumzug kann teuer werden, rechne mit Kosten ab 1.200 Euro.

    1. Umzugsvolumen
      Mit wie vielen Möbeln und Umzugskartons rechnest du? Das Umzugsgut bestimmt den Preis. Diese Zeit eignet sich auch hervorragend um die Wohnung vorab auszumisten.
    2. Entfernung
      Die Distanz der alten und neuen Wohnung(en) spielt eine Rolle. Je kürzer, desto günstiger.
    3. Stockwerk und Zugang Wer einen Aufzug hat, genießt einen preislichen Vorteil. Stelle jedenfalls sicher, dass die Möglichkeit des Parkens und der Zugang zu allen Wohnungen leicht möglich ist.
    4. Umzugstermin
      Eine rechtzeitige Planung erleichtert vieles und kann Kosten sparen. Denn Umzüge außerhalb des Wochenendes und in kälteren Monaten kommen meistens günstiger.
    5. Zusätzliche Dienstleistungen
      Du fühlst dich überfordert mit der Organisation? Die meisten Firmen bieten Services an, die dir den Umzug erleichtern.

      • Umzugskartons und Verpackungsmaterial
      • Packservice
        Wer keine Zeit oder Lust hat seinen gesamten Haushalt zu verpacken.
      • Montage und Demontage der Möbel
      • Beantragung von Halteverbotszonen
        Kostenpunkt in Wien liegt bei etwa 50,00 €.
      • Entrümpelung
      • Renovierungsarbeiten
      • Schwertransporte
        Bei Spezialumzügen wie einem Klaviertransport, Kunstwerken oder Ähnlichem, wird der Preishöher ausfallen.

 

 

 

 

 

Welche zusätzlichen Kosten fallen an?

Ein Wohnungswechsel birgt manchmal auch noch andere Kosten, auf die wir hier kurz aufmerksam machen wollen.

Es kann sein, dass sich Auszugs- und Einzugsdatum überschneiden oder die Kündigungsfrist einen länger bindet. Dann fällt eine Doppelzahlung der beiden Mieten an. Manchmal lässt sich das vermeiden, indem man selbst Nach-Mieter:innen für das alte Zuhause findet.
Viele Wohnungssuchende müssen außerdem eine Provision zahlen und möglicherweise kleine Renovierungsarbeiten.

Mehr Tipps zur Planung und Organisation des Umzugs, findest du bei unserer Umzugs-Checkliste

UMZUGSFIRMEN IM VERGLEICH

Hier kannst du Preise und Leistungen von regionalen Umzugsfirmen vergleichen.

Related posts

Moderne 2-Zimmer-Wohnung mit perfekter Anbindung!

Das Projekt house of bricks ist fertiggestellt! Ab April 2022 können Sie die modernen Wohnungen...

Continue reading

Verschärfte Vergabekriterien für Immo-Kredite

Ab Mitte 2022 gelten neue Kriterien für alle, die eine Immobilienfinanzierung wollen. Ein...

Continue reading

2022. Das sind die großen Veränderungen bei Eigentum, Mietzins und Heizkosten.

Die WEG-Novelle (Wohnungseigentumsgesetz) ist mit Anfang des Jahres in Kraft getreten. Was sich...

Continue reading