Wohnung in Wien

Wohnung in Wien

Wohnung in Wien

Passende Wohnungen in Wien finden ist keine einfache Sache. Wenn Du eine Wohnung in Wien suchst, bist Du auf Mietguru.at genau an der richtigen Adresse.

Wohnung in Wien finden

Die Wohnungssuche in Wien ist schwierig, denn viele Menschen brauchen dringend eine Wohnung in Wien. Wie du eine Wohnung in Wien bekommen kannst, möchten wir Dir in diesem Blogartikel zeigen. Hier kannst du nach günstigen Mietwohnungen in Wien suchen:

https://mietguru.at/immobilien/wohnung-mieten/wien/

Grundsätzlich stellt sich die Frage, welche Art von Wohnung Du suchst. Du kannst eine Wohnung am freien Markt mieten, eine Gemeindewohnung mieten oder eine Genossenschaftswohnung mieten. Insgesamt gibt es in Wien mehr geförderte Wohnungen als in jeder anderen Stadt in Europa. Trotz der steigenden Einwohnerzahl sind die Mietpreise in Wien moderat. Auch wenn Medien über steigende Mieten berichten, sind die Mieten in Wien nicht besonders hoch. Wie bekommt man eine günstige Wohnung in Wien?

Gemeindebauwohnungen in Wien

Für eine Gemeindewohnung in Wien sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Für Gemeindebauwohnungen gibt es Einkommensgrenzen und ein Mindestalter. Außerdem muss man, um eine Gemeindewohnung in Wien zu bekommen, mindestens zwei Jahre in Wien leben. Nur so ist es möglich, für eine Gemeindewohnung in Wien vorgemerkt zu werden. Anschließend dauert es noch einige Zeit, oft mehrere Jahre, bis Du wirklich eine Gemeindebau-Wohnung mieten kannst. Viele Vormieter verlangen Ablösen in Gemeindebauwohnungen. Diese Ablöse muss begründbar sein und darf maximal 5.000 Euro betragen. Eine Ablöse kann beispielsweise für Möbel oder eine Küche vereinbart werden.

Genossenschaftswohnungen Wien

Wenn Du dringend eine Mietwohnung in Wien suchst, kannst Du vermutlich nicht auf eine Gemeindebauwohnung warten. Der Vorteil der Gemeindebau-Wohnungen ist, dass sie sehr günstig sind. Ebenfalls günstig und teilweise schneller zu haben, sind jedoch Genossenschaftswohnungen in Wien. Für neue Genossenschaftswohnungen musst Du Dich auf der Website der jeweiligen Genossenschaft in Wien anmelden. Mit etwas Glück bekommst Du hier schnell den Zuschlag.

Bei einer Genossenschaftswohnung in Wien musst Du beachten, dass ein Finanzierungsbeitrag zu hinterlegen ist. Diesen bekommst Du, meist verringert um 1% pro Jahr, beim Auszug retour. Eine Genossenschaftswohnung mit Kaufoption in Wien ist leider mittlerweile eine Seltenheit. Die Mieten der Genossenschaftswohnungen liegen meistens trotzdem unter frei vermieteten Wohnungen. Oft gibt es bei Genossenschaftswohnungen in Wien auch besondere Extras, wie einen Pool am Dach. Gemeinschafts-Dachterrassen sind bei Genossenschaftswohnungen generell häufig zu finden.

Insgesamt stellen Genossenschaftswohnungen in Wien eine gute Alternative zu Gemeindebau-Wohnungen dar.

Mietwohnungen in Wien

Wenn Du keine Gemeindewohnung und keine Genossenschaftswohnung in Wien suchst, sondern einfach eine klassische Mietwohnung in Wien finden möchtest, gibt es verschiedene Wege dazu.

Wohnungen in Wien am freien Markt finden kann sehr unterschiedlich sein. Eine Kleinwohnung in Wien oder eine günstige Wohnung in Wien wird extrem stark nachgefragt. Immobilienmakler oder provisionsfrei inserierende Vermieter erhalten hier teilweise hundert Anfragen pro Tag. Wie schwierig es ist, eine Wohnung in Wien zu bekommen hängt also davon ab, in welcher Preisklasse Du suchst. Alle Wohnungen in Wien bis etwa 700 Euro Monatsmiete, ohne Nebenkosten, sind derzeit sehr gefragt. Ab einer Miete von 800 Euro pro Monat wird es einfacher, eine Wohnung in Wien zu bekommen. Wenn du eine Wohnung in Wien für über 1.000 Euro pro Monat suchst, hast Du bereits große Auswahl.

Kaution und Provision – Regelungen

Wenn Du eine Wohnung in Wien suchst, sind Kaution und Provision ein wichtiges Thema. Die Kaution erhältst Du beim Auszug aus der Wohnung wieder zurück, sofern Du die Miete pünktlich bezahlt hast und nichts kaputt gemacht hast. Für gewöhnliche Abnützung darf der Vermieter übrigens keine Kaution einbehalten. Dazu zählt auch, dass Nägel in die Wand geschlagen werden um Bilder aufzuhängen. Außerdem darfst Du in Deiner Wohnung in Wien normalerweise auch die Wände anders streichen, wenn es keine völlig ausgefallenen Farben sind. Solche Änderungen müssen meist beim Auszug nicht rückgängig gemacht werden – auch, wenn Vermieter Anderes in Mietverträge schreiben.

Wie hoch darf die Kaution höchsten sein? Diese Frage wird uns von Menschen die eine Wohnung in Wien suchen oft gestellt. Meist liegt die Kaution bei drei Brutto-Monatsmieten. Sie darf aber auch höher sein, solange es gerechtfertigt ist. Bis zu sechs Monatsmieten Kaution werden immer wieder gefordert.

Wenn Du eine Wohnung in der Hauptstadt mietest, ist meistens Provision an den Immobilienmakler fällig. Die Provision darf maximal zwei Bruttomonatsmieten plus 20% Umsatzsteuer sein. Eine höhere Provision ist nur in Ausnahmefällen möglich, je nach Immobilie.

Wohnung in Wien finden

Wie findet man eine Wohnung in Wien? Für Deine Wohnungssuche in Wien gibt es zahlreiche Immobilienportale wie Immobilienscout24, FindMyHome, Wohnnet oder Immoversum. Alle Inserate, die auf diesen Immobilienportalen veröffentlicht werden, stellt Mietguru.at auf einer zentralen Ergebnisliste dar. Wenn Du auf Mietguru.at Wohnungen in Wien suchst, siehst Du also die Inserate verschiedener Immobilienportale. So sparst Du Zeit und brauchst nicht alle Immobilienportale einzeln nach einer Wohnung in Wien durchsuchen. Starte jetzt und finde Deine günstige Wohnung in Wien!

 

WOHNUNG IN WIEN FINDEN

Related posts

Genossenschaften in Wien – So kommst du zur Genossenschaftswohnung

...

Continue reading

Wohnen in Spittelberg

Wohnen in Spittelberg, Neubau in Wien Neubau ist zurzeit einer der trendigsten Bezirke in Wien und...

Continue reading

Verschärfte Vergabekriterien für Immo-Kredite

Ab Mitte 2022 gelten neue Kriterien für alle, die eine Immobilienfinanzierung wollen. Ein...

Continue reading